Dr. Andreas Krieg, Assistenzprofessor für Sicherheitsstudien am renommierten Londoner King’s College, hat einen ausgezeichneten Überblick über die spannungsgeladene Situation in den Golfstaaten gegeben. Er behandelte einerseits die zuletzt deutlich zugenommenen ökonomischen Probleme, welche auch reiche Ölstaaten wie Saudi Arabien, Vereinigte Arabische Emirate und Katar betreffen, aber auch die politischen Spannungen unter den arabischen Golfstaaten sowie vor allem den sich immer mehr zuspitzenden Machtkonflikt zwischen Saudi Arabien/VAE auf der einen und Iran auf der anderen Seite. Die an sich schon höchst bedrohliche regionale Situation wird durch die permanenten Interventionen von außen, Krieg nannte hier vor allem die USA, noch weiter verkompliziert. Er konnte daher auch keiner positive Zukunftsprognose geben.

Der Text des Vortrages wird in Kürze im Rahmen der Nahostinformationen der GÖAB publiziert. Die Hefte sind zum Druckkostenbeitrag von EUR 5,– über das Sekretariat der GÖAB zu bestellen.

Kategorien: Veranstaltungen